Links überspringen

Unterstützung gesucht – Spielmoderator*innen

Wir suchen temporär Unterstützung für ein baldiges Charity-Projekt im Spiel ‚Minecraft‘. Hierzu suchen wir Spielmoderator*innen, welche zu einer angenehmen Spielatmosphäre beitragen und als Ansprechpartner bei Problemen und Fragen von Spieler*innen fungieren.

Bei besagtem Projekt handelt es sich um ein temporäres Minecraft-Servernetzwerk zur werblichen Platzierung einer gemeinnützigen Organisation mit Storyline und Gewinnmöglichkeiten für die Bestplatzierten.

Deine Tätigkeiten:

  • Du bist der erste Ansprechpartner für alle Fragen aus der Community;
  • Du bearbeitest gemeldete Kundenprobleme und begleitest diese bis zur Lösung;
  • Du leitest mögliche Bugs weiter zum Entwicklerteam, zur schnellen Behebung;
  • Du führst eine joviale Beziehung zu Spieler:innen, dem Serverteam und den Partnern.

Unsere Erwartungen:

  • Du bist mindestens vierzehn (14) Jahre alt;
  • Vorerfahrung mit der Software „Discord“, samt gültigen Discord-Account;
  • Referenzen in der Moderation von Minecraft-Servern;
  • Unparteiische Entscheidungsgewalt;
  • Besitz eines aufnahmefähigen Computers und eine stabile Internetverbindung;
  • Du bringst Empathie, Sympathie und viel Spaß mit.

Was wir dir bieten:

  • Ein professionelles Arbeitsumfeld mit viel Lern-Potenzial;
  • Einführung und genug Zeit für eine Einarbeitung;
  • Flexibles und mobiles Arbeiten mit genug Freiraum für Kreativität;
  • Flache Hierarchien und Mitspracherecht bei Entscheidungen.

Diese Tätigkeit ist kein Angestelltenverhältnis. Teilnehmende Moderatoren erhalten ggf. eine Aufwandsentschädigung.

Deine Bewerbungsmöglichkeit:

Für deine Bewerbung ist Ben Schiemann zuständig. Uns reicht ein einfacher Schriftsatz mit ein paar Infos über dich per Mail an [email protected].

Hinweis nach § 1 AGG: Eingehende Bewerbungen werden nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet sowie persönliche Fähigkeiten/Talente unabhängig von ethnischer Herkunft, Hautfarbe, Nationalität, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, sexueller Identität, Behinderung oder Alter berücksichtigt.